Experten von nah und fern

Referenten 2019

Reto Brennwald wird am 19. November 2019 zum zweiten Mal das Forum Blockchain for Business moderieren.

 

Von 2000 - 2007 moderierte er die Rundschau und interviewte Politiker und Wirtschaftsgrössen auf dem heissen Stuhl. Sein breites Wissen und sein Moderationstalent stellte er anschliessend für weitere drei Jahre von 2008 bis

2011 als Leiter der "Arena" unter Beweis.

Reto Brennwald ist seit über 25 Jahren in den elektronischen Medien tätig, er war bei Radio DRS 1 und 3, bei Radio

24 und im Gründungsteam von TeleZüri, dem ersten Privatsender der Schweiz. 2015 machte er sich

mit seiner Firma Talk&Film GmbH für Kommunikation, Moderation und Filmproduktion selbständig.

Einmal im Monat moderiert er die Diskussions-Sendung „Basler-Zeitung Standpunkte" auf SRF 1.

Reto Brennwald, Moderation des Forums
Fernseh-Journalist, Filmemacher und Medientrainer

Pascal Egloff ist Dozent und Projektmanager an der FHS St. Gallen. Im Kompetenzzentrum für Banking & Finance leitet er Forschungs- sowie Dienstleistungsprojekte und unterrichtet im Rahmen von Aus- und Weiterbildungen. Er hat sich spezialisiert im Thema Blockchain und Kryptowährungen und ist Co-Autor vom Buch "Blockchain für die Praxis". Nebst praxisorientierten Forschungen führt er Beratungen bei KMU und Finanzinstituten zu Blockchain-Thematiken durch.

 

Weiter fokussiert er sich auf  Corporate- und Project-Finance. Pascal Egloff arbeitete zuvor in London bei der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD. Vor seiner Zeit bei der EBRD arbeitete er für Credit Suisse in der Schweiz sowie in London. Dabei war er vorwiegend im Kreditmanagement tätig und fokussierte sich auf die Betreuung von Positionen in Restrukturierungssituationen. Ferner kümmerte er sich um die anlageseitige Betreuung institutioneller Kunden.

Pascal Egloff hält zwei Master-Abschlüsse der Universität St. Gallen (HSG) in Internationalem Management sowie in Rechnungswesen und Finanzen. Zudem studierte er an der Aalto University – School of Business in Helsinki und ist zertifizierter Financial Risk Manager (FRM) sowie PRINCE2® Practitioner in Project Management.

Pascal Egloff, Organisator des Forums
Dozent & Projekt Manager, Kompetenzzentrum Banking & Finance
, FHS St. Gallen

Ernesto Turnes ist seit 2006 vollamtlicher Professor für Finance an der FHS St. Gallen und leitet dort das Kompetenzzentrum Banking und Finance. Neben seiner Lehrtätigkeit im Bereich Aus- und Weiterbildung leitet er diverse Forschungs- und Dienstleistungsprojekte bei Banken und Vermögensverwaltern.

 

Zu seinen Spezialgebieten zählen das Asset und Wealth Management sowie Blockchain und Kryptowährungen. Ernesto Turnes ist Co-Autor der Lehrbücher "Blockchain für die Praxis" sowie "Unternehmensbewertung und Aktienanalyse". Seit sieben Jahren ist er Verwaltungsratspräsident einer Vermögensverwaltungsboutique mit Sitz in Lugano. Vor seiner Tätigkeit an der FHS St. Gallen arbeitete er als Aktienanalyst bei der Credit Suisse und als Kreditrisikomanager bei Raiffeisen Schweiz.

 

Ernesto Turnes hält zwei Master-Abschlüsse der Universität St. Gallen (HSG) in Banking und Finance sowie in Volkswirtschaftslehre. Zudem ist er CFA-Charterholder (Chartered Financial Analyst).

Prof. Ernesto Turnes, Co-Organisator des Forums
Leiter Kompetenzzentrum Banking und Finance, FHS St. Gallen

Klemens, Geochemiker von Hause aus, ist fasziniert davon technologische Ideen und Visionen in ökonomisch relevante Anwendungen umzuwandeln.

 

Er leitet das R&D in einem renommierten edelsteinkundlichen Labor. In diesem Rahmen ist er massgeblich daran beteiligt, Provenanceproof als Label und eigenständige Firma zu gründen und die genutzten Technologien bis zur Marktreife zu entwickeln. Hierzu zählen physische Tracer, wie der preisgekrönte Emerald Paternity Test und digitale Trackingmethoden, wie die Provenanceproof-Blockchain.

 

Die Provenanceproof-Blockchain stellt bis heute eine der wenigen erfolgreichen Blockchain-Anwendungen für Transparenz dar, welche die Proof-of-Concept-Phase überstanden haben. Klemens wird zu zahlreichen Konferenzen und Events eingeladen, um Provenanceproof vorzustellen.

Klemens Link

Head of Development des Gübelin Gem Lab in Luzern, Hong Kong und New York

Philippe Kaiser ist Gründungspartner der Anwaltskanzlei Kaiser Odermatt & Partner. Er berät insbesondere in den Bereichen Vertragsrecht, Gesellschafts- und Handelsrecht. Er verfügt zudem über grosse Erfahrungen in sämtlichen notariellen Geschäftsfeldern. Philippe Kaiser ist seit vielen Jahren als Finanzintermediär und als Verwaltungsrat unterschiedlicher Gesellschaften und Stiftungen tätig. Er bezeichnet sich selbst als „Digitalbe-geisterter“ und ist in verschiedenen Projekten im Bereich LegalTech und Blockchain involviert.

Philippe Kaiser besitzt einen Abschluss der Rechtsfakultät der Universität St. Gallen und verfügt über eine Ausbildung im Treuhandwesen. Er ist Prüfungsexperte für internationales Vertragsrecht und war mehrere Jahre Lehrbeauftragter für Beurkundungsrecht. Seinen Militärdienst leistete er als Gerichtsschreiber beim Militärgericht 6. Philippe Kaiser ist eingetragen im Anwaltsregister des Kantons Zug und an allen Schweizer Gerichten zugelassen.

Philippe Kaiser
Rechtsanwalt & Notar, Partner bei Kaiser Odermatt & Partner, Zug

Toni Caradonna ist Physiker und seit mehreren Jahren aktiv in der Blockchain-Szene. Toni Caradonna hat im März 2018 den ersten privaten digitalen Schweizer Franken entwickelt, programmiert und verkauft. Weiter hat er den weltweit ersten Smart Contract für die Vereinigten Nationen UNO geschrieben.

Mit Blockchain Trust Solutions entwickelt er eine krisenresiliente Mission Critical Infrastruktur für die Axpo WZ Systems und BLUnet AG.

Toni Caradonna
CTO & Partner Blockchain Trust Solutions AG, Herisau

Martin Sprenger ist Stabsbereichsleiter im Strassenverkehrsamt des Kantons Aargau. Er verantwortet die Bereiche Rechtsdienst, Personal, Kommunikation, IT und Entwicklung/Digitalisierung. Im Rahmen seiner Tätigkeit präsidiert er auch den Verein Cardossier, welcher zum Ziel hat, den Lebenszyklus eines Fahrzeugs digital in einer Blockchain abzubilden. Zuvor war er in der Beratung aktiv. Nebst seinem Engagement beim Strassenverkehrsamt ist er Verwaltungsratspräsident eines EWs sowie Lehrbeauftragter an mehreren Hochschulen.

 

Martin Sprenger hält einen Masterabschluss sowohl in Wirtschaftswissenschaften als auch in Rechtswissenschaften. Zudem promovierte er im Fachbereich Betriebswirtschaftslehre an der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich.

Martin Sprenger
Präsident Verein Cardossier, Stabsbereichsleiter Strassenverkehrsamt Kanton Aargau

Yves Schönenberger ist Gründer und Geschäftsführer der :elblox AG, einem Spin-off der Axpo. Die :elblox entwickelt und betreibt digitale Plattformen für erneuerbaren Energien. Dank moderner digitaler Architektur werden Produzenten von nachhaltiger Energie in die Lage versetzt direkt Energie direkt an die Verbraucher zu verkaufen. Die Plattform erlaubt es Energieflüsse und damit verbundene Kosten detailliert und in Echtzeit nachzuverfolgen. :elblox hat die Mission die Transaktionskosten für neue Energien zu senken, die Transparenz allgemein und insbesondere bezüglich Herkunft von Strom zu erhöhen und dadurch den Ausbau von nachhaltigen Energiequellen zu beschleunigen.

Davor war Yves Schönenberger Leiter der Marktanalyse und Meteorologie bei der Axpo Trading und unterstützte mit einem Team von Spezialisten den Handel von Strom und anderen Energieträgern an den Europäischen Märkten. Er begann seine berufliche Laufbahn im Research der Credit Suisse, bevor er zu einem globalen Beratungsunternehmen wechselte. Sein Beratungsschwerpunkt lag auf Projekten rund um die Informationstechnologie in der Finanzindustrie. Er hat einen Master in Wirtschaftswissenschaften und einen Master in Informationstechnologie.

Yves Schönenberger
CEO & Founder Elblox AG, Olten

Tina Balzli ist Partnerin bei PwC Schweiz und leitet als solche die rechtliche Banking-, Fintech- und Blockchain-Beratung. Sie ist eine dedizierte Expertin des schweizerischen und internationalen Finanzmarktrechts und verfügt über umfassende Erfahrung in der rechtlichen Beratung von führenden schweizerischen und ausländischen Finanzinstituten. Seit einigen Jahren berät sie intensiv Start-ups und etablierte Unternehmen im Bereich von Blockchain und finanzmarktrechtlichen Fragestellungen. 

Vor ihrer Tätigkeit bei PwC arbeitete Tina Balzli viele Jahre als Anwältin in einer führenden Schweizer Wirtschaftskanzlei. Davor war sie unter anderem für ein Finanzinstitut in Hong Kong sowie als wissenschaftliche Assistentin an der Universität Freiburg i.Ue. tätig. Tina Balzli besitzt einen Rechtsabschluss der Universität Freiburg i.Ue., ist als Rechtsanwältin in der gesamten Schweiz zugelassen und ist diplomierte Swiss Fund & Asset Management Officer. Weiter hat sie einen Master of Laws (LL.M.) in U.S. and Asian Business and Trade Law der New York University sowie einen Master of Laws (LL.M.) in Corporate & Financial Services Law der National University of Singapore erworben.

Tina Balzli ist Autorin verschiedenster rechtlicher Fachpublikationen im Bereich des Banken- und Finanzmarktrechts sowie des allgemeinen Gesellschafts- und Handelsrechts. Zudem hält sie regelmässig Vorträge in diesen Rechtsgebieten.

Tina Balzli
Rechtsanwältin, LL.M., Partner,
Head Banking, Fintech & Blockchain, PwC Legal Switzerland, Zürich

Geboren 1948 in Bern. Studium der theoretischen Physik, anschliessend der Wissenschafts­geschichte und Philosophie an der Universität Bern. Eduard Kaeser hält eine Promotion in Philosophie. Bis 2012 war er Gymnasiallehrer für Physik und Mathematik.

 

Seit der Pension ist Eduard Kaeser als Publizist und Referent tätig und schreibt über Themen zwischen Wissenschaft und Philosophie. In neuerer Zeit konzentriert sich sein Interesse auf das Thema der Anthropologie im Zeitalter des Künstlichen.

Bücher:

  • Trojanische Pferde unserer Zeit, Schwabe Verlag Basel (2018)

  • Die Welträtsel sind nicht gelöst, Die Graue Edition, Zug (2017)

  • Artfremde Subjekte, Schwabe Verlag Basel (2015)

  • Trost der Langeweile, Rüegger Verlag Zürich (2014)

  • Multikulturalismus revisited, Schwabe Verlag Basel (2012),

  • Kopf und Hand. Von der Unteilbarkeit des Menschen, Manuscriptum Verlag Leipzig (2011).  

  • Pop Science, Schwabe Verlag Basel (2009)

  • Der Körper im Zeitalter seiner Entbehrlichkeit, Passagenverlag Wien (2008)

Eduard Kaeser
Physiker, Philosoph und freier Publizist, Bern

Toni F. Jacober leitet das Crypto & Blockchain Client Business Development Team der Hypothekarbank Lenzburg, in Lenzburg. Das Kundenportfolio besteht aus innovativen Blockchain Projekten mit etablierten Schweizer Unternehmen und Business Cases. Im Netzwerkverbund wird das Angebot sukzessive und zielgerichtet erweitert und auch anderen Kundensegmenten zur Verfügung gestellt.

 

Als Projektleiter SOFFEX und EBS zweier Schweizerbanken entwickelte er mit seinem Team visionäre und innovative Konzepte, die er auch erfolgreich in die Praxis umsetzte. Bei diesen Paradigmawechseln konnte er sein Netzwerk, Teamansatz, breiten Erfahrungsschatz und Prozess Know How mit schlagkräftigen IT Lösungen kombinieren.

Toni Jacober
Head new Markets / Crypto & Blockchain Client Business Development, Hypothekarbank Lenzburg AG, Lenzburg

Stefan Jeker (1973) leitet seit Anfang 2017 das RAI Lab – der Innovations Inkubator von Raiffeisen analysiert Trends und ist Impulsgeber für Innovationen und neue Geschäftsmodelle bei Raiffeisen.

Davor war er jahrelang Leiter Elektronische Kanäle wobei er alle digitalen Angebote von Raiffeisen auf IT Seite verantwortet hat (E-Banking, Web, Intranet, …). Faszination für den technologischen Wandel hat seinen Werdegang geprägt. Technologie und Menschen – beides im digitalen Wandel zu begleiten und Mehrwert zu schaffen treibt ihn an.

Stefan Jeker
Leiter des RAI Lab (Innovations-Labor Raiffeisen), St. Gallen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  • Facebook - Blockchain Forum
CNE_label_RGB (5).jpg
2. Forum - Blockchain for Business
St. Gallen

Hier anmelden für Forum - Newsletter